So funktioniert's!

Langfristig soll die XRchitecture-Plattform Künstlern, Musikern und Veranstaltern möglichst Open Source zur Verfügung stehen, denn die hybride Cross-Reality-Plattform macht es möglich die erlernten digitalen Veranstaltungsformate auch nach der Pandemie zu nutzen und diese ohne großen Aufwand mit einer realen Veranstaltung zu kombinieren.

Für einen einfachen Zugang soll eine Weboberfläche entstehen über die sich leicht Räume und Objekte einfügen lassen. In diesen lassen sich einfach virtuelle Lautsprecher, Leinwände, Projektoren und Licht platzieren. Anschließend können diese an die üblichen realen Eventtechnik Schnittstellen wie Mischpult, Soundsoftware, Projektionssoftware oder Lichtpulte angeschlossen werden. Über einen Ticketshop lassen sich Veranstaltungen publizieren und monetarisieren.

Gerne könnt ihr euch mit euren Veranstaltungen schon jetzt an uns wenden. Wir unterstützen euch gerne.

Zur Zeit bereiten wir Tutorials für Künstler und Musiker vor und werden sie so schnell wie möglich hier veröffentlichen.